Prüfung
Dichtheitsprüfung

Dichtheitsprüfung nach modernstem Stand der Technik

Die Erfassung und Beurteilung der Dichtigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Kanal- und Abscheideruntersuchung. Schadstellen die bei einer TV-Untersuchung des Kanals nicht nachgewiesen werden konnten, können mit diesem Verfahren nachgewiesen werden. Vorhandene Schadstellen, z.B. Muffenversätze, Deformationen und Risse, können hiermit auf ihre Dichtigkeit überprüft werden. Wenn gefährliche Schadstoffe oder Abwässer durch undichte Rohrleitungen in das Grundwasser eindringen, können nachhaltige Schäden im Grundwasser oder Bauwerken entstehen. Hingegen eindringendes Grundwasser in die Kanäle zur erhöhten Belastung oder Überlastung der Abwasserbehandlungsanlagen oder Kanäle führen kann.

Durch ein hohes Maß an Erfahrung und den Einsatz modernster Technik sind wir in der Lage, Kanäle und Bauwerke mit einem Höchstmaß an Genauigkeit und schnell abzuwickeln. Die Druckprüfung erfolgt nach den geltenden Standards.

Unser qualifiziertes Team, mit diversen Zertifikaten, ist im Stande die Dichtheitsprüfung für alt- und neuverlegte Rohrleitungen und deren Schächte jeglicher Dimension und Bauart nach DIN EN 1610 bzw. ATV M 143 Teil 6 mit abschließenden Druckprüfungsprotokoll (als Ausdruck und PDF-Datei) mit Luft oder Wasser abzunehmen.